Schule

Das Projekt Bau einer Cajon (Sitztrommel) war für die VABO-Klasse von Hr. Dreizler eine Herausforderung. Zuerst galt es die verschiedensten Holzwerkzeuge und Materialien, wie z.B. Holz, Leim, Schrauben, Farben, Hammer usw. kennen zu lernen. Danach wurden diese dann in der Praxis, beim Bauen der Trommel, verwendet. Die Schüler waren sehr interessiert und mit Elan an Ihrer Arbeit. Bei der farblichen Gestaltung, der Trommeln, wurde die künstlerische Ader der Schüler geweckt und Ihre Kreativität war erstaunlich. Das Holz wurde geölt, lackiert, angemalt, die verschiedensten Symbole auf lackiert bis hin zur freien Handbemalung. Das Endprodukt der teilnehmenden Schüler kann sich sehen lassen und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass diese mit Stolz auf Ihr erreichtes Werk zurückblicken. Das schriftliche Resümee der Schüler war durchweg positiv. Und ein Zitat einer Schülerin spricht für sich „Ich hoffe wir bleiben immer so lustig und nett miteinander“. Mein herzlicher Dank für die tolle Zusammenarbeit gilt Herrn Dreizler und den Schülerinnen und Schülern des VABO. Jörg Sauter

Die DKSM bedankte sich ausführlich bei der SMV für die erlaufene Summe von 1518,60 € bei dem Spendenlauf im letzten Schuljahr. Herzlichen Glückwunsch an so eine erfolgreiche SMV und zu so einem gigantischen Ergebnis. Im Anschluss fand eine ausführliche Aufklärung und Beratung statt, bei der die Mitglieder der SMV alle Fragen zur Knochenmarkspende stellen konnten. Sie überlegen jetzt, ob sie eine Typisierung an der Schule organisieren wollen. Der nächste Spendenlauf ist am 31.Mai 2019.

Die diesjährige Fasnetsfeier der Alice-Salomon- Schule stand ganz unter dem Motto Kindheitshelden. So tummelten sich unzählige Minnie Mäuse, Pippi Langstrumpf und Hannah Montana in der Aula, nachdem sie von den Narren befreit wurden. Spiele, wie zum Beispiel Galgenmännchen, Reise nach Jerusalem und Arm-Vorträge, wurden von den einzelnen Klassen veranstaltet und sorgten für lustige Unterhaltung. Den traditionellen Kostümwettbewerb gewannen dieses Jahr eine Schülerin der JS1 verkleidet als Arielle und Frau Godon als Mary Poppins. Alles in allem übertrafen sich die Lehrer und Schüler auch in diesem Jahr wieder mit ihren kreativen und vielfältigen Kostümen.

Ski- und Snowboardfahren auf dem Feldberg, Eislaufen in Schwenningen, Dance-Fitness, Winterwandern, Volleyball und Klettern - für alle war etwas dabei.

Mehrere Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Alice-Salomon-Schule wagen einen spannenden Selbstversuch: Wie fühlt sich das Leben ohne Handy an?

Zum Seitenanfang