Am Freitag den 23.02.2018 nahmen die GuP-Kurse der JS1 und JS2 an einer Exkursion in die Kinderklinik in Tübingen teil. Begleitet wurde die Exkursion von Herrn Eisenhardt und in der Kinderklinik wurde man von Herrn N. betreut. Als erstes hielt eine Kinderärztin einen Vortrag zum Thema Herz-Kreislauf-System und die Schüler konnten durch das im Unterricht gesammelte Wissen, die Fragen der Ärztin gut beantworten.

Der Vortrag bot einen neuen Blickwinkel auf die Anatomie des Herzens und ergänzte das bereits vorhandene Wissen der Schüler. Als nächstes wurden die Kurse in zwei Gruppen aufgeteilt und anschließend in einem Untersuchungszimmer das Herz eines Schülers per Sonografie untersucht. Währenddessen wurden der Blutfluss und die Herztöne genauer untersucht. Danach wurden die Lungenfunktionen, speziell das Lungenvolumen und die Luftflussgeschwinigkeit, einer Schülerin mit einem Spirometer gemessen.

Die Gruppen fanden sich zu einer weiteren Untersuchung wieder im unteren Teil der Klinik zusammen, um einer Magnetresonanztomographie kurz MRT beizuwohnen. Der Magnetresonanztomograph sah sehr interessant aus und eine Ärztin erklärte wie dieser funktionierte. Untersucht wurde ein Apfel auf seine einzelnen Schichten und seine Struktur. Außerdem wurde erläutert was durch ein MRT untersucht werden kann und wie sich die einzelnen Untersuchungen unterscheiden, so werden manche Patienten angehalten für 15 Sekunden die Luft anzuhalten, um ein unverfälschtes Ergebnis zu erhalten. Die Ärzte beantworteten bereitwillig die Fragen der interessierten Schüler und nahmen sich genug Zeit um alles zu erläutern, so beantworteten sie immer wieder Fragen zum abwechslungsreichen Klinikalltag, in den die Schüler an diesem Tag einen Einblick erhielten.

Auf die Mittagspause in der Klink Cafeteria, folgte ein Kurs zur Reanimation am Baby und Kleinkind. Zwei Kinderärzte erklärten die Unterschiede zwischen der Reanimation eines Kindes und eines Erwachsenen. Das Reanimieren wurde dann praktisch an Puppen geübt und von den Ärzten angeleitet, sowohl beantworteten auch diese wieder gerne die Fragen der Schüler. Abschließend bleibt zu sagen, dass die Schüler einen umfassenden Einblick in den Klinikalltag und die Berufe erhielten.

Beitrag von Alica Steinhart, JS1a

Zum Seitenanfang